Feuerwehrbetten

(5 Produkte)
reduzierte Angebote
Sortierung nach Relevanz
  • Relevante Ergebnisse
  • Niedrige Preise
  • Hohe Preise
Demeyere 3224 Feuerwehrbett SOS 112, MDF, 90 x
306,99 €* Demeyere 3224 Feuerwehrbett SOS 112, MDF, 90 x
Versand: 0,00 €
Feuerwehrbett Yeary, 90 x 200 cm Roomie Kidz
329,99 €* Feuerwehrbett Yeary, 90 x 200 cm Roomie Kidz
Versand: 0,00 €
WICKEY Feuerwehrbett CrAzY Sparky Fun Kinderbett -21%
189,95 €* 239,95 € WICKEY Feuerwehrbett CrAzY Sparky Fun Kinderbett
Versand: 0,00 €
Feuerwehrbett Doppelbett inkl. Matratze + Ros
699,00 €* Feuerwehrbett Doppelbett inkl. Matratze + Ros
Versand: 0,00 €
Zurbrüggen Feuerwehr-Bett SPARK -41%
175,00 €* 299,00 € Zurbrüggen Feuerwehr-Bett SPARK
Versand: 29,95 €

Produktratgeber Feuerwehrbetten

Kinder sind, vor allem in noch jungen Jahren, gerne alles. Sie sind gerne Astronauten oder fühlen sich wie ein kleiner Feuerwehrmann. Und was liegt da näher, als dem Kind auch wirklich in seinem ganz persönlichen Reich die Möglichkeit zu geben, Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau sein zu können. Neben zahlreichem Spielzeug, gibt es auch entsprechende Betten, damit Ihr Kind sich fühlt, als würde es selbst die größten Feuer löschen können. Was beim Kauf von Betten für Erwachsene mitunter schon etwas schwierig ist, wird beim Kauf eines Bettes für Kinder noch weiter getrieben. Gerade bei Feuerwehrbetten für Kinder, ist es in jedem Fall wichtig zu wissen, worauf bei solch einem Bett ankommt und welche Merkmale hier wichtig sind. Wussten Sie, dass ein solches Bett auch mit einer Rutsche ausgestattet sein und Ihr Kind dadurch zum fröhlichen Rutschen aus dem Bett auf den Boden einlädt? Wenn Sie dies oder andere Dinge in Verbindung mit einem Feuerwehrbett noch nicht gewusst haben, dann sollten Sie in jedem Fall sich diesen Ratgeber zu Herzen nehmen. Denn was es alles gibt, worauf Sie bei Feuerwehrbetten achten sollten und welche Dinge im Vorfeld zu wissen sind, das verrät Ihnen der nun folgende Ratgeber.

Was sind Feuerwehrbetten und welche Formen gibt es?

Feuerwehrbetten regen nicht nur die Fantasie Ihres Kindes an, tatsächlich ein Feuermann oder eine Feuerwehrfrau zu sein, sondern diese Betten geben auch zahlreiche Möglichkeiten, auch spielerisch sich so fühlen zu dürfen. Einerseits durch die Form des Bettes in Kombination mit dem Bettgestell und anderen Elementen. Dabei gibt es im Endeffekt genauso viele verschiedenen Formen und Typen, wie es Kinder gibt, die darin schlafen. Einige Exemplare gibt es, die einem Hochbett gleichkommen. Es befinden sich Stufen am Bett, auf denen Ihr Kind dann hochklettern und gewissermaßen die Feuerwehrstation erklimmen kann. Dann gibt es auch Feuerwehrbetten, die vergleichsweise niedrig gehalten sind und es dadurch nicht wirklich nötig ist, Stufen steigen zu müssen. Dann gibt es aber auch Feuerwehrbetten, die zwar bestiegen werden, aber unter denen sich noch ein kleiner Bereich befindet, der durch einen Vorhang mit Feuerwehrmotiven verhangen ist und dort finden die Spielzeuge Ihres Kindes Platz. Bei zahlreichen Feuerwehrbetten sind auch Rutschen angebracht, damit das Kind vom Bett aus mit oftmals lautem Lachen auf den Boden rutschen kann. Was im echten Leben die Stange ist, mithilfe derer die Feuerwehrleute, von der einen Etage eine Etage tiefer zu Ihren Autos gelangen, ist bei solch einem Bett die Rutsche für die Kinder.

Die Formen sind allerdings nicht einfach nur rein optischer Natur. Es kommt hierbei ganz auf das Alter und die Ansprüche des Kindes an. Denn manch ein Kind ist von seinen motorischen Fähigkeiten weiter, als andere Kinder. So können verschiedene Typen von Feuerwehrbetten für Ihr Kind vielleicht gar nicht infrage kommen, da Ihr Kind z. B. womöglich noch keine Stufen steigen kann oder ihm ein Hochbett nicht tief genug ist. Bei solch einem Bett ist es also daher ganz wichtig, auf die individuelle Entwicklung des Kindes einzugehen und bei Feuerwehrbetten daher nach einem Exemplar zu schauen, welches genau den Wünschen Ihres Kindes passt und auch seinen bisherigen motorischen Fähigkeiten entspricht. Denn auch die eigenen Wünsche Ihres Kindes sind hier wichtig. Schließlich werden solche Betten nicht nur für drei Nächte gekauft, sondern für Monate oder gar für Jahre. Und was wäre fataler, als wenn Ihr Kind nicht in seinem neuen Bett schlafen möchte, weil ihm die Form nicht gefällt. Daher sollten Sie hier auch auf die Wünsche Ihres Kindes hören.

Welche Größen von Feuerwehrbetten gibt es?

Die verschiedenen Betten werden grob in drei Gruppen eingeteilt, welche auch die Größe des Bettes ergibt. Feuerwehrbetten gibt es einerseits für Babys oder Kinder, mit einer Länge von ca. 70 – 100 cm. Diese Betten sind die Betten, die als Einstieg in die Welt von Betten für den heimischen kleinen Feuermann oder für die Feuerwehrfrau gelten. Um das Kind vor Stürzen zu schützen, besitzen diese Feuerwehrbetten einen Gitterschutz, damit Ihr Kind nicht aus dem Bett fallen kann. Auch hier gibt es schon Betten, die entweder wie ein Hochbett entwickelt wurden oder aber Feuerwehrbetten, die bewusst niedrig gehalten sind. Die nächste Gruppe, sind Betten für Kinder im Alter bis 9 Jahren, mit einer Länge von bis zu 130 cm. Diese Betten besitzen logischerweise keinen Gitterschutz mehr und sind in verschiedenen Varianten und verschiedenen Ausstattungen zu haben. Die letzte und gleichzeitig dritte Variante, sind die Feuerwehrbetten für Kinder, bis zu ca. 12 Jahren.

Logischerweise müssten Sie dann auch jeweils mit zunehmenden Alter mit der wachsenden Größe des Kindes mitgehen, was die Bettgröße angeht. Erfahrungsgemäß, sind es aber vor allem Feuerwehrbetten im Alter von Kleinkindern, die Einzug in die Kinderzimmer halten.

Was gibt es zu beachten?

Gerade bei einem Bettkauf und besonders bei einem Bettkauf für Kinder gibt es Dinge zu beachten. Um nachher schlaflose Nächte und Unzufriedenheit bei Ihrem Kind zu vermeiden, sollten Sie gemeinsam mit dem Kind unter den zahlreichen Feuerwehrbetten das für die Situation beste Bett aussuchen. Die gemeinsame Entscheidung mit dem Kind zu fällen, sorgt vor allem dafür, dass Ihr Kind sich angenommen und beachtet fühlt und dabei nicht die Dinge über seinen Kopf nur hinweg entschieden war. Hier ist also Kooperation das Gebot der Stunde. Es ist ebenfalls wichtig zu wissen, welche Größe Ihr Kind benötigt. Hier hilft einfaches ausmessen der Körpergröße Ihres Kindes.

Bevor Sie jedoch das Bett kaufen, sollten Sie in jedem Fall natürlich vorher im Zimmer gucken, ob genug Platz dafür vorhanden ist. Denn das schönste Bett bringt natürlich nicht viel, wenn Sie vorher nicht sorgfältig ausgemessen haben, ob das Bett tatsächlich auch in das Zimmer Ihres Kindes passt. Keiner kennt Ihr Kind so gut, wie Sie selber als Eltern. Daher muss der Typ des Bettes auch daran ausgerichtet werden, wie weit geistig und motorisch Ihr Kind bereits ist. Wenn sie nämlich ein Bett im Hochbett Stil kaufen Ihr Kind aber noch nicht wirklich alleine schlafen kann, gerade Kleinkinder betrifft dies, dann ist Unzufriedenheit vorprogrammiert. Daher sollten Sie hier einerseits nach den Maßen für das Bett im Vorfeld des Kaufes gucken und andererseits, sollten Sie Acht auf des Entwicklungsstandes Ihres Kinds geben, um so zu vermeiden, dass Ihr neu gekauftes Bett nicht gut ankommt und dem Kind am Ende nicht gefällt.